Jahreshauptversammlung 2017/2018

Positives gab es auf der Jahreshauptversammlung der RTG zu berichten. In Vertretung für die erkrankte 1. Vorsitzende führte Sebastian Weber durchs Programm. Er konnte erfreuliches berichten: mit der erfolgreichen Besetzung aller Vorstandsposten blickt man optimistisch in die Zukunft. Nach einem Rundschreiben, welches besagte, dass die Zukunft des Vereins nicht sichergestellt ist, wenn sich keine adäquate Lösung findet. Im vergangenen Jahr sah die Lage bei der RTG noch alles andere als positiv aus. Die Position des 2. Vorsitzenden war schon lange vakant, unsere langjährige 1. Vorsitzende war nicht mehr bereit weiter zu kandidieren. Nach einem Appell an alle Mitglieder, welches besagte, dass die Zukunft des Vereins nicht sichergestellt ist, wenn sich keine adäquate Lösung findet, führte dann zu einer überraschenden Wende. Die Badminton-Spieler des BC Siegen hatten sich gemeldet und würden    gerne zur RTG Weidenau zurückkehren. Vor 10 Jahren hatte sich der Verein als ehemalige Abteilung der RTG eigenständig gemacht. Jetzt hießt es „zurück zu den Wurzeln“. Mehr dazu im ausführlichem Bericht. Ursel Weber bleibt nun weiterhin die 1. Vorsitzende der RTG Weidenau. Von der neuen Badminton-Abteilung wird mir Torsten Panthöfer der 2. Vorsitzende gestellt. Mit Sebastian Weber wird der neue Posten des Beauftragten für Geschäfts- und Organisationsaufgaben besetzt.

RTG Jugend knapp an Gold vorbei

Die Jugend der RTG Weidenau holte nach knappen und spannenden Spielen Bronze bei der deutschen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft (DJMM) am 3.3.2018 in Suderwich (Recklinghausen). Vier Jugend-Mannschaften haben sich qualifizieren können und spielten im „Jeder-gegen-Jeden“-Modus gegeneinander.

Ringtennis Jugendliga Nord – 2. Spieltag – RTG für DMM qualifiziert!

Die Jugendmannschaft im Ringtennis der RTG Weidenau hat sich erneut in furiosen 2 Spieltagen für die Deutschen Mannschafts Meisterschaften qualifiziert. Beim Spieltag in Koblenz gewann die Mannschaft bestehend aus: Paula Knappstein, Isabelle Engel, Emma Wagener, Dennis Weiß, Anton Wirch, Philipp Rademacher und Konstantin Langer gegen alle anderen angetretenen Mannschaften. Herzlichen Glückwunsch!

Gillerfreizeit 2018

Eine Gillerfreizeit im Schnee, kaum zu glauben, das hatten wir seit Jahren nicht mehr. In diesem Jahr begann die Freizeit am Freitag. Nachmittags reisten bereits unsere Schüler und Jugendlichen mit den Betreuern an, am Samstag folgten dann die Senioren. Natürlich wurde auch wieder gearbeitet, Arbeitsgruppen wurden gebildet, um die anstehenden Aktivitäten wie Krönchenturnier, Schulmeisterschaften, Trainingsbetrieb und gemeinsame Fahrten oder Aktivitäten zu besprechen. Tim hatte für den Abend ein Quiz ausgearbeitet und sorgte teilweise für rauchende Köpfe. Durch das schöne Winterwetter war es natürlich klar, dass gewandert wurde, die jungen Leute besuchten am ersten Tag die Ginsburg, am Sonntag morgen ging es dann zum Aussichtsturm, der natürlich bestiegen wurde. Es war ein harmonisches und erfolgreiches Wochenende, jetzt müssen die guten Vorsätze natürlich noch umgesetzt werden

Treffen der Ringtennisabteilung auf dem Weihnachtsmarkt

Am 21.12. trafen wir uns zum Ausklang des Jahres 2017 auf dem Weidenauer Weihnachtsmarkt. Wie immer war hier sehr viel los, aber das gehört nun mal dazu. Einige unserer Jugendlichen waren auch gekommen und so wurde bei Glühwein, Kinderpunsch oder auch einem Bier lange geklönt.  

Fahrt der Gymnastik-Frauen nach Fulda

13 Frauen der Gymnastik-Gruppe sind am 14. 12. 2017 zum Weihnachtsmarkt nach Fulda gefahren. Nach einer Stadtbesichtigung sind wir zum Wahrzeichen von Fulda, zum Dom gelaufen. Dieser Dom ist die bedeutenste Barockkirche Hessens und wurde von 1704-1712 errichtet. Nach dem Mittagessen wollten wir in das „Weihnachtsland“ eintauchen, hatten jedoch leider nur Regen. Bei Kaffee und Kuchen haben wir die Zeit bis zur Abfahrt nach Siegen verbracht. Allen Gymnastik-Frauen wünsche ich auf diesem Weg ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2018, in der Hoffnung, dass wir uns bei guter Gesundheit in der Turnhalle sehen werden. (c) Rita Jolig