Weidenauer Schulmeisterschaften 2017

Wer am 09.05.2017 in der Nähe der RTG Freiluftanlage unterwegs war, konnte am Geräuschpegel hören, dass dort etwas Größeres im Gange war. Rund 280 Schüler der 4., 5. und 6. Klassen aus verschiedenen Schulen waren begeistert bei ihren Spielen und feuerten ebenso lautstark ihre Mitschüler und Mitschülerinnen an. Die RTG Weidenau führte die 21. Weidenauer Schulmeisterschaften durch, die erste Veranstaltung dieser Art gab es 1997. Das Wetter war gut, die Bewirtungsmannschaft der RTG war im Dauereinsatz und die Helfer rund um die Spiele hatten auch alles im Griff. Nach Ende der Veranstaltung gegen 17.45 standen die Sieger fest. Bei den 4. Klassen gab es zwei Sieger, nämlich „Die Ringfänger“ und „Die Besten“ von der Glückaufgrundschule. Bei den 5. Klassen siegte „Die Gummibärchenbande“ vom FJM-Gymnasium und bei den 6. Klassen holte den 1. Platz ebenfalls das FJM-Gymnasium mit „Zick Zack“. Die Schulwertung gewann das evangelische Gymnasium.                     Ingrid Flender

Krönchenturnier und Maiwanderung 2017

Knapp 100 Teilnehmer konnte die RTG zum diesjährigen Krönchenturnier bei super Wetter begrüßen. Eine Veränderung gab es diesmal bezüglich der Übernachtung, die in die Klassenräume der Schule verlegt worden war. Wir sahen spannende Spiele, viele RTGler konnten das Siegertreppchen besteigen. Die Abendveranstaltung fand wie in den letzten Jahren direkt neben der Halle statt und es gab wieder ein leckeres Essen vom Buffet. Der SKG Roßdorf durfte das goldene Krönchen der Stadt Siegen mit nach Hause nehmen und das beste ist, sie dürfen es jetzt auch behalten.               Anbei zusätzlich Bericht Steffi Kaiser Bericht Krönchen 2017 Kaum war das Krönchenturnier vorbei, stand die traditionelle Maiwanderung auf dem Plan. Leider spielte hier das Wetter nicht mit, es war kühl und nass. Trotzdem machten sich ein paar RTGler auf den Weg nach Breitenbach, wo es Gegrilltes, Fritten und natürlich ein leckeres Bier gab.   Ingrid Flender  

Jahreshauptversammlung 2017

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung erschienen 32 RTGler. Ursel Weber begrüßte die Teilnehmer, besonders die Ehrenmitglieder Paul und Anneliese Klein, Egon Jolig und Jürgen Meyer. Im Rahmen der Ehrungen wurden zunächst die Sieger der Deutschen Meisterschaften 2016 in Siegen geehrt. Für 10 Jahre Vereinstreue wurden geehrt: Ursel Fischer, Marie-Luise Zocha, Birge Müller, Hildegard Knebel. Für 25 Jahre Vereinstreue wurde geehrt: Uwe Ermert. Für 40 Jahre Vereinstreue wurden geehrt: Gerald Lau, Marianne Terlutter, Ingrid Holdinghausen. Für 50 Jahre Vereinstreue wurden geehrt: Erika Lüster, Annemarie Schöpe, Erika Katzberg. Nicht alle zu ehrenden RTGler waren anwesend. Ein Dank gilt Heike Dochow, die seit 2009 die Badmintonabteilung vertreten hat und Mareike Loos, die seit 2008 als Beisitzer und seit 2013 als 2. Vorsitzende tätig war. Egon Jolig wurde für 25 Jahre Abteilungsleitung „AS“ geehrt und erhielt von Mareike Loos eine Fotocollage. Die Abt. „AS“ gibt es seit einiger Zeit nicht mehr. Gewählt wurden in diesem Jahr: Steffi Kaiser zur Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit, als Beisitzer: Mathias Huhn, Jürgen Meyer, Elena Kämpfer, Sebastian Weber, als Kassenprüfer: Mareike Loos. Für die einzelnen Abteilungen zuständig im Vorstand: Ringtennis: Tim Flender, Badminton: Michael Lang, Frauengymnastik: Martina Kleinschmidt, Jugendwart: Michael Kaiser, Stellvertreter: Emma Wagener. Der Posten des 2. Vorsitzenden konnte bei der Versammlung nicht besetzt werden.    Ingrid Flender  

„Eine Medaille ist das Ziel“

Ganz diesem Motto entsprechend sind die diesjährigen deutschen Mannschaftsmeisterschaften für beide Teams der RTG Weidenau erfolgreich verlaufen. Knappe und spannende Spielen haben gezeigt, dass sich alle Mannschaften aus ganz Deutschland durchaus ein Kopf an Kopf Rennen geliefert haben, um eine der begehrten Podestplätze zu erzielen. Der Saisonhöhepunkt der Winterrunde im Ringtennis wurde am vergangenen Samstag in Pfortzheim bei den 47. Deutschen Mannschaftsmeisterschaften ausgetragen. Zu sehen gab es die Finale der Regional- und Jugendliga. Qualifiziert haben sich gleich zwei Mannschaften der RTG Weidenau. Nur die Besten der Besten aus der Republik schaffen dies. Die Jugendmannschaft der RTG Weidenau, bestehend aus Emma Wagener, Paula Knappstein, Michel Schafmeister, Dennis Weiss und Anton Wirch, ging als Tabellenzweiter des Nordens ins Rennen. Erster war eine Spielgemeinschaft aus RTG und SG Suderwich. Gespielt wird „Jeder –gegen-Jeden“ sodass in insgesamt 3 zu spielenden Begegnungen die Karten neu gemischt wurden. Am Ende des langen und anstrengenden Tages konnte sich Titelverteidiger SKG Rossdorf knapp gegen die SGS/RTG durchsetzen. Die Mannschaft der RTG Weidenau landetet auf einem guten dritten Platz. Bei den Erwachsenen ging das Team der RTG (Tatjana Schutte, Elena Kämpfer, Stefanie Kaiser, Sebastian Weber, Tim Flender, Maik Berghäuser und Hans-Werner Weber) als Tabellenführer der Regionalliga Mitte ins Rennen. Jeweils 2 Teams aus Nord und Süd haben sich ebenfalls qualifiziert. Nach der ersten Überkreuz-Runde standen die drei Finalisten fest. Mit dabei die RTG Weidenau. Die Begegnung gegen den TV Kieselbronn verlief von Anfang bis Ende spannen, bis sie letztendlich in einem Unentschieden endete. Noch war nichts verloren. In der anderen Begegnung musste sich die RTG leider in der letzten Runde gegen den späteren Gesamtsieger TSV Neubieberg mit 10:6 geschlagen geben. Die plätze zwei und drei waren aufgrund der weiteren Begegnung nun Punktgleich, sodass es zu Entscheidungsspielen zwischen der RTG und dem TV Kieselbronn gekommen ist. In dem finalen und entscheidenden Mixed spielten Tim Flender und Tatjana Schutte (RTG) gegen Timo Hufnagel und Julia Wagner (TVK). In der Halbzeit waren beide Teams noch gleich auf, jedoch mussten sich die Weidenauer nach 2×8 Minuten leider geschlagen geben und landeten so auf dritten Podestplatz. Stefanie Kaiser      

Jahreshauptversammlung RTG Weidenau am 31. März 2017

Der Vorstand der RTG Weidenau hat den Termin für die Jahreshauptversammlung festgelegt, und zwar diesmal Ende März. Am 31.03.2017 wird sich der gesamte Verein in der Bismarckhalle in Weidenau zusammensetzen und Revue passieren lassen. Aber nicht nur das erfolgreiche Jahr 2016 mit der Durchführung der Deutschen Ringtennismeisterschaften soll dabei im Fokus stehen. Ziel ist die Zukunft des Vereines. Wir wollen versuchen neue Wege einzuschlagen und jedes einzelne Vereinsmitglied kann und soll dazu beitragen. Darum sind alle Vereinsmitglieder eingeladen, an diesem Freitagabend in die Bismarckhalle zu kommen. Eine persönliche Einladung erfolgt wie immer noch per Post. Wir freuen uns auf eure Ideen und Anregungen für ein erneutes erfolgreiches Jahr der RTG Weidenau. Ursel Weber

Regionalligaspieltag in Siegen – RTG Weidenau für DMM qualifiziert

Die erste Mannschaft der RTG Weidenau hat sich bei knappen und spannenden Spielen in der diesjährigen Regionalliga für das Finale bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert. Am vergangenen Wochenende wurde der Rückrundenspieltag der Regionalliga Nord in Siegen ausgetragen. Die RTG Weidenau stellt dieses Jahr als einziger in der Liga gleich zwei Mannschaften. Die Ausgangslage für die RTG 1 war schon durchaus gut, denn sie gingen als Tabellenführer ins Rennen. Dennoch lagen am Sonntagmorgen bei Spielbeginn um 10 Uhr nach zahlreiche Spiele zwischen der Tabellenspitze und der sicheren Qualifikation für die Meisterschaften. Die letztendliche Entscheidung fiel in der letzten Begegnung des Tages gegen den Tabellen-Zweiten. Die RTG 2, die Nachwuchs-Mannschaft, landete am Ende des Tages auf Platz 4 und hat somit die Qualifikation nicht geschafft. Stefanie Kaiser

Treffen auf dem Weihnachtsmarkt

Gut gefüllt war der Weidenauer Weihnachtsmarkt am 22.12.2016. Viele Grüppchen trafen sich hier, um ein letztes Mal vor Weihnachten zu klönen und etwas von den Leckereien zu genießen. Auch einige RTGler waren dem Aufruf gefolgt und verbrachten einen schönen Abend bei Glühwein, Bier, Grillwurst usw.       Ingrid Flender